Egger Atlaslogie
Zurück zur Mitte
WillkommenPraktikenÜber michBildergalerieKontakt

Energetisches Heilen
Atlaslogie
BowenTechnik
Preise


Atlaslogie

Die Atlaslogie ist ein neuartiges Konzept, das sich in Durchführung, Zielsetzung und Resultat grundlegend von herkömmlichen Therapien unterscheidet: Die Atlaslogie wirkt auf das Nervensystem, das Gleichgewichtssystem, die allgemeine Muskelspannung und die Eigenwahrnehmung des Körpers.


Atlaslogie verhilft dem Körper zu möglichst guter Aktivierung der Selbstheilungskräfte.
Der erste Halswirbel heisst Atlas - er trägt den Kopf. Ihm kommt von allen Wirbelkörpern eine besondere Bedeutung zu,
da Fehlstellungen in diesem Bereich weitreichende Auswirkungen haben können.

Muskeln und Bindegewebe um den Atlas sind ausserordentlich dicht mit Nerven versorgt.
Diese Nerven registrieren und steuern mit ihren Fühlern die Stellung des Körpers im Raum und helfen mit,
den Spannungszustand des gesamten Muskel- und Sehnensystems des Menschen zu kontrollieren.
Sie haben direkte Verbindungen zum Gleichgewichtsorgan und zu bestimmten Hirnzentren, in denen die Grob- und Feinmotorik geplant wird. Sie sind mittelbar auch an der Verarbeitung von Schmerzsignalen beteiligt.

Die Muskeln und Sehnen im oberen Nacken können mit ihren Nerven als ein Sinnesorgan begriffen werden,
das Informationen an das Gehirn sendet, wo sie zu entsprechenden Reaktionen verarbeitet werden.
Bei gestörtem Befinden des Klienten - wie zum Beispiel bei Verspannungen und Bewegungsstörungen - werden "falsche" Informationen weitergegeben. Gleiches gilt auch für Störsignale bei der Erarbeitung des Gleichgewichtes,
der Regulierung der Durchblutung - besonders des Gehirns - und bei Schmerzzuständen.

Mit der Atlaslogie gelingt es nun, diese fehlerhafte Informationsverarbeitung der Normalität näher zu bringen und so das Befinden des Klienten zu bessern bzw. dessen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Da sich in der Regel bei der Atlaslogie auch die Wirbelsäule als Ganzes besser ausrichtet, können als Folge davon die Spinalnerven ihre Funktion besser ausüben,
was sich wiederum auf das Funktionieren der involvierten Organe auswirken kann.

Die praktische Durchführung erfolgt mittels eines energetischen Impulses auf die Querfortsätze des Atlas.
Dieser energetische Impuls (nicht zu verwechseln mit mechanischer Einwirkung) wird mit den Mittelfingern durch Berührung am Hals des Klienten auf der Höhe der Querfortsätze des Atlas ausgelöst.
Dabei bedient er sich der vorhandenen Lebensenergie, die er kanalisiert und damit verstärkt auf den Atlas überträgt.
Diese Energie bringt den Atlas in feinste Schwingungen und korrigiert den Atlas in die optimale Position.

Im Gegensatz zu manipulativen Methoden gibt es aufgrund der bisherigen Erfahrung bei der Atlaslogie KEINE behandlungstypischen Risiken, da die technische Durchführung ohne Zug, Drehung oder Rückneige der Halswirbelsäule erfolgt. Eine Verletzung der Halswirbelsäulenarterie ist nicht vorstellbar und wurde auch noch nie beklagt.
Die Atlaslogie ist eine schonende Technik.

 

Arbeitsform 

Einzelsitzung  

Kosten

 Erste Sitzung CHF 80.-

Jede weitere  CHF 60.-

  
Zeitaufwand

Die Einzelsitzung dauert durchnittlich ca. 60 Minuten

 

Klientel

sämtliche Altersstufen vom Säugling bis zum alten Menschen

 
Indikation

Ausstrahlung in Arme und Beine
Beckenschiefstand
Brustschmerzen
Diskushernie
Halskehre
Hexenschuss
Hüftgelenkschmerzen
Ischias
Kniebeschwerden
Kopfschmerzen
Migräne
Nacken-, Schulter-, Rücken- und Kreuzschmerzen
Schleudertrauma
Schwindel
Tennisellbogen
u.a.


WillkommenPraktikenÜber michBildergalerieKontakt